Erfolgreicher Handelsplatz und bedeutende Kontaktplattform

09.04.2014


Am Sonntag endete die elfte art KARLSRUHE

Am Sonntagabend ist die elfte art KARLSRUHE zu Ende gegangen. Wie in den vergangenen Jahren trafen die rund 50.000 Besucher der Messe auf ein umfangreiches Angebot, das von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst reichte. Die 220 Galerien aus 13 Ländern präsentierten über 10.000 Kunstwerke, flankiert von einem Rahmenprogramm und den beiden Sonderschauen, die begeisterten. Sowohl die Sammlung Nannen aus der Kunsthalle Emden als auch rosalies Lichtskulpturen "LightScapes" und "Chandelier" waren Publikumsmagneten.

"Auch die elfte Edition der art KARLSRUHE hat bewiesen, dass ihre trinationale Platzierung in Karlsruhe mit der unmittelbaren Nachbarschaft zu Frankreich und Schweiz und der Lage im Herzen des Sammlerlandes Baden-Württemberg ein echter Umsatz-Trumpf für unsere Galeristen ist", bilanziert die Karlsruher Messechefin Britta Wirtz. Das Publikum der art KARLSRUHE – von dem sich zehn Prozent als Sammler bezeichnen und jeder Zweite mit Kaufinteresse anreiste – nimmt weite Wege für die Kunst auf sich: Jeder dritte Besucher reiste 100 Kilometer oder mehr und jeder zehnte gar über 300 Kilometer, um in Karlsruhe dabei zu sein.

Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung, auf der Website der art KARLSRUHE oder auf unserer facebook Seite.

Erfolgreicher Handelsplatz und bedeutende Kontaktplattform

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube