EUNIQUE & LOFT zeigen preisgekrönte Entwürfe aus Recycling-Material

26.04.2016


Wandlungsfähig – vom Regenschirm zum Kronleuchter

EUNIQUE & LOFT zeigen preisgekrönte Entwürfe aus Recycling-Material: Wandlungsfähig – vom Regenschirm zum Kronleuchter

Das Lichtobjekt mit LED-Streifen auf den auskragenden Armen bringt festlichen Glanz in jede Wohnung. Mehrere Exemplare des modernen Kronleuchters im Verbund erwecken sogar den Eindruck, ein Feuerwerk regne gerade von der Zimmerdecke. Durch Extravaganz besticht auch das Besteckset mit tiefschwarzer Emaille-Beschichtung – ein kühl-modernistischer Akzent für die Speisetafel.

Auf den ersten Blick wirken die Wohnaccessoires wie neuglänzende Designerstücke. Beim näheren Hinschauen offenbart sich das glamouröse Lichtobjekt als ausgedienter Regenschirm und das Tischgeschirr in modernem Schwarz als Sammelsurium ausrangierter Besteckserien.

Design aus Recycling-Material – das eint die Objekte, die beim Deutschen RecyclingDesignpreis ausgezeichnet werden. Udo Holtkamp, Vorstand der RecyclingBörse (Herford), die den Wettbewerb ausrichtet: „Wir rufen Designer auf, den verborgenen Sinn weggeworfener Dinge zu entdecken und Rest- sowie Abfallmaterialien als Ressource für neue Produkte zu nutzen.“

Die Gewinner-Objekte des Wettbewerbs 2015 werden jetzt auf der LOFT – Das Designkaufhaus (3. bis 5. Juni) in den Karlsruher Messehallen gezeigt.

„LOFT – Das Designkaufhaus“ ergänzt die EUNIQUE

Design-Professionals, Labels, Newcomer und Hochschulen präsentieren auf der LOFT - Das Designkaufhaus neue Produkte aus den Bereichen Möbel, Wohnaccessoires, Mode und Schmuck für das designaffine Publikum. Das Format feierte 2015 Premiere, steht für junges und innovatives Design und findet parallel zur EUNIQUE statt.

EUNIQUE – Messe für Angewandte Kunst & Design

Von fein gearbeitetem Schmuck über individuell geschneiderte Mode bis hin zu liebevoll bis ins Detail gestaltete Möbel und Wohnaccessoires – auf der EUNIQUE, der einzigen international jurierten Messe Europas im Unikat- und Kleinserienbereich, präsentieren über 300 Gestalter ihre Objekte. Die Ausstellungsstücke überraschen im Umgang mit Material und Form und spielen mit der Spannung zwischen freier Kunst und Gebrauchsgegenständen.

Recycling auch Thema auf den beiden Sonderschauen der EUNIQUE

Im Fokus der Sonderschau „Just Wood“ steht das organische Material Holz. Ein Blick auf die Objekte der Schau zeigt: Auch bei Holzgestaltern spielt „Recycling“ eine große Rolle. Kuratorin Karin Bille: „Das Wiederverwerten ist im Handwerk schon lange Thema. Alte Eichenbalken werden vom Tischler für Möbel mit besonderer Patina verwendet. Vollhölzer haben oft mehrere Leben.“

Und auch auf der Sonderschau des diesjährigen Partnerlands Slowenien unter dem Titel "WE sLOVEnia DESIGN" findet man wandlungsfähige Materialien, die eigentlich längst ausgedient hatten – zum Beispiel trendige Taschen und Asseccoires aus Großmutters Spitze oder aus zerschlissenen Flaggen.

Die Gewinner des RecyclingDesignpreises 2015 auf der LOFT

Über 500 Designer aus 17 Ländern beteiligten sich 2015 am RecyclingDesignpreis. Platz Eins ging an die Münchner Designer Emmy Galle und Bruno Winter (tubadesign), die für ihr Emaille-Besteck ausgezeichnet wurden.

Anbei eine Auswahl der ausgezeichneten Designer. Das entsprechende Bildmaterial zum Download finden Sie auf den Webseiten von EUNIQUE und LOFT im Bereich Presse-Service.

  • Bruno Winter und Emmy Galle (tubadesign | München) werten ausrangiertes Edelstahl- oder Silberbesteck durch Emaille-Beschichtung auf und wurden damit zu den Gewinnern des RecyclingDesignpreises 2015 gekürt.
  • Henry Baumann (Maastricht, Niederlande) verwandelt alte Kabeltrommeln durch einen einzigen spiralförmigen Schnitt in Sitzmöbel und Lampen.
  • Matthias Wisniewski (Unna) macht aus weggeworfenen Regenschirmgestellen Nachttisch- und Arbeitslampen oder gar glamouröse Kronleuchter.
  • Hugo Zumbühl und Peter Birsfelder (Felsberg, Schweiz) verweben Stoffreste zu Teppichen. Das Besondere: Die fein nuancierten Farbmuster entstehen nicht durch Einfärben sondern durch Auswahl der Stoffreste.
  • Martina Lammel (Ettlingen) schafft aus ausgemusterten Aktenordnern Papierkörbe und Aktenregale.
  • André Stache (Berlin) biegt gebrauchte Verkehrszeichen in Briefkästen um.
  • Pepijn Hendrickx (Wilrijk, Belgien) schneidert Regenmäntel aus Zelten, die nach Rockfestivals von ihren Besitzern aufgegeben werden und liegen bleiben.
  • Das Label SICA (Rangpur, Bangladesh | Berlin) stellt aus Textilabfällen handgewebte Taschen her – gefertigt nach traditionaller Webtechnik.

Ausführliche Infos zur Preisverleihung finden Sie auf der Webseite des RecyclingDesignpreis 2015.

Weiteres Text- und Bildmaterial zu EUNIQUE und LOFT sowie zu den Sonderschauen finden Sie auf den Webseiten der EUNIQUE sowie der LOFT im Bereich Presse-Service.

Pressefotos

Henry Baumann (Maastricht, Niederlande) verwandelt alte Kabeltrommeln durch einen einzigen spiralförmigen Schnitt in Sitzmöbel und Lampen. Foto: Baumann zoom
Henry Baumann (Maastricht, Niederlande) verwandelt alte Kabeltrommeln durch einen einzigen spiralförmigen Schnitt in Sitzmöbel und Lampen. Foto: Baumann
Henry Baumann (Maastricht, Niederlande) verwandelt alte Kabeltrommeln durch einen einzigen spiralförmigen Schnitt in Sitzmöbel und Lampen. Foto: Baumann zoom
Henry Baumann (Maastricht, Niederlande) verwandelt alte Kabeltrommeln durch einen einzigen spiralförmigen Schnitt in Sitzmöbel und Lampen. Foto: Baumann
Pepijn Hendrickx (Wilrijk, Belgien) schneidert Regenmäntel aus Zelten, die nach Rockfestivals von ihren Besitzern aufgegeben werden und liegen bleiben. Foto: Hendrickx zoom
Pepijn Hendrickx (Wilrijk, Belgien) schneidert Regenmäntel aus Zelten, die nach Rockfestivals von ihren Besitzern aufgegeben werden und liegen bleiben. Foto: Hendrickx
 
Martina Lammel (Ettlingen) schafft aus ausgemusterten Aktenordnern Papierkörbe und Aktenregale. Foto: Lammel zoom
Martina Lammel (Ettlingen) schafft aus ausgemusterten Aktenordnern Papierkörbe und Aktenregale. Foto: Lammel
Matthias Wisniewski (Unna) verwandelt weggeworfene Regenschirmgestelle in glamouröse Kronleuchter Foto: Wisniewskizoom
Matthias Wisniewski (Unna) verwandelt weggeworfene Regenschirmgestelle in glamouröse Kronleuchter Foto: Wisniewski
Das Label SICA (Rangpur, Bangladesh | Berlin) stellt aus Textilabfällen handgewebte Taschen her – gefertigt nach traditionaller Webtechnik. Foto: SICA zoom
Das Label SICA (Rangpur, Bangladesh | Berlin) stellt aus Textilabfällen handgewebte Taschen her – gefertigt nach traditionaller Webtechnik. Foto: SICA
 
André Stache (Berlin) biegt gebrauchte Verkehrszeichen in Briefkästen um. Foto: Stache zoom
André Stache (Berlin) biegt gebrauchte Verkehrszeichen in Briefkästen um. Foto: Stache
Bruno Winter und Emmy Galle (tubadesign | München) werten ausrangiertes Edelstahl- oder Silberbesteck durch Emaille-Beschichtung auf und wurden damit zu den Gewinnern des RecyclingDesignpreises 2015 gekürt. Foto: tubadesign zoom
Bruno Winter und Emmy Galle (tubadesign | München) werten ausrangiertes Edelstahl- oder Silberbesteck durch Emaille-Beschichtung auf und wurden damit zu den Gewinnern des RecyclingDesignpreises 2015 gekürt. Foto: tubadesign
Bruno Winter und Emmy Galle (tubadesign | München) werten ausrangiertes Edelstahl- oder Silberbesteck durch Emaille-Beschichtung auf und wurden damit zu den Gewinnern des RecyclingDesignpreises 2015 gekürt. Foto: tubadesign zoom
Bruno Winter und Emmy Galle (tubadesign | München) werten ausrangiertes Edelstahl- oder Silberbesteck durch Emaille-Beschichtung auf und wurden damit zu den Gewinnern des RecyclingDesignpreises 2015 gekürt. Foto: tubadesign
 

Kontakt

Beate Maisch

Beate Maisch

Pressereferentin
T +49 721 3720-2307
F +49 721 3720-99-2307
E beate.maisch@messe-karlsruhe.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube