NUFAM macht Messe Karlsruhe zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche:

17.09.2015


Mehr als 60 000 Quadratmeter für effiziente, sichere und innovative Transportlösungen

NUFAM macht Messe Karlsruhe zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche: Mehr als 60 000 Quadratmeter für effiziente, sichere und innovative Transportlösungen

Über 6 000 Euro-Paletten stehen, liegen und hängen in der Aktionshalle der Messe Karlsruhe, wenn die NUFAM am 24. September 2015 ihre Tore öffnet. Sie bilden das überdimensionale EPAL-Forum und weisen Aussteller und Besucher darauf hin: Vom 24. bis 27. September 2015 sind effiziente Fahrzeuge und Transportlösungen hier das Thema. 315 Aussteller aus 14 Ländern präsentieren auf einer Fläche von mehr als 60 000 Quadratmetern das gesamte Leistungsspektrum der Nutzfahrzeugbranche: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen.

„Die NUFAM hat weiter an Gewicht in der Branche gewonnen. Die Aussteller setzen nun zunehmend auf unsere Nutzfahrzeugmesse, wenn es um die Umsetzung von strategischen Unternehmenszielen geht. So finden Premieren und Produkteinführungen auf unserer Messe statt. Aussteller aus dem Ausland nutzen die NUFAM als Plattform, um ihre Produkte in Deutschland bekannt zu machen und sich neue Märkte zu erschließen“, resümiert Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH.
Nach Angaben des Verbands deutscher Automobilindustrie (VDA) sind 2,8 Millionen Nutzfahrzeuge (inklusive Personenverkehr) in Deutschland unterwegs und bewältigen über 70 Prozent der gesamten Güterverkehrsleistung. 2014 wuchs laut dem Kraftfahrt Bundesamt (KBA) das Transportaufkommen der deutschen Lkw um 5,2 Prozent auf 3 052,1 Millionen Tonnen. 405,6 Millionen Fahrten legten deutsche Lkw für den Gütertransport zurück. Eine weitere Zunahme des Güterverkehrs wird auch für die kommenden Jahre prognostiziert.

Trends, Neuheiten und Premieren auf der NUFAM

Leichter bauen und mehr transportieren, Nutzfläche und Abläufe optimieren, Kraftstoff und Zeit sparen – hierauf konzentrieren sich die Nutzfahrzeughersteller und ihre Zulieferer. Auf der NUFAM feiert das leichteste Fahrwerk für Megatrailer von SAF Holland seine Weltpremiere. Da sich die Mautpflichtgrenze auf Fahrzeuge mit 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht zum 1. Oktober 2015 absenkt, präsentieren einige Hersteller Fahrzeuge, die knapp unter diesem zulässigen Gesamtgewicht liegen. Orten Fahrzeugbau zeigt mit seinem Leicht-Elektrofahrzeug ELCI eine Lösung für die emissionsfreie und geräuscharme Innenstadtbelieferung.
Da jede Branche spezifische Anforderungen hat, gehen Aufbautenhersteller und Fahrzeugeinrichter stark auf die unterschiedlichsten Anforderungen ein. Im Bereich der Kühlaufbauten gibt es einige Neuerungen: Kress Kühlfahrzeuge präsentiert erstmals den neuen Iveco Eurocargo mit Kühlaufbau. Der französische Hersteller Jean Cherau stellt sein neues Rolltor Smart Open-C, das sich über dem Aufbau öffnet, für Kühlaufbauten vor.
Neue Reifenprofile versprechen nicht nur eine Kraftstoffersparnis, sondern auch eine längere Laufleistung. Automatisierte Reifendrucksysteme sparen Kosten für Sprit und Reifen ein und sorgen für mehr Verkehrssicherheit. Innovative Telematiklösungen vereinfachen die Transportlogistik und das Fuhrparkmanagement.
Zudem sind mehr Sicherheit und Komfort für Kraftfahrer ein Thema: Volvo präsentiert mit dem „Limited Edition Triple Sieger” ein Sondermodell, das in der Ausstattung auf die besonderen Wünsche und Bedürfnisse qualifizierter Fahrer im Fernverkehr zugeschnitten ist. Weiterhin wird das erste Kochbuch für Fernfahrer am Daimler-Stand vorgestellt. 360°-Kameras oder Rundumsichtsysteme sollen den toten Winkel vermeiden, eine App soll die Lkw-Parkplatzsuche erleichtern, und die erste medizinisch geprüfte Mehrzonen-Matratze für Lkw mit Option auf Oszillationsmassagen für einen erholsamen Schlaf sorgen.

Effizienter NUFAM-Besuch durch Hallenschwerpunkte und Thementage

Thematische Schwerpunkte in den Messehallen erleichtern die Orientierung auf dem Messegelände. So ist in Halle 1 der Bereich „Werkstatt, Teile, Zubehör“, in Halle 2 die „Innovationsstraße der Telematik“ und in der dm-arena der Schwerpunkt „Reifen“ zu finden. Die Kommunalmeile erstreckt sich jeweils zwischen Halle 1 und Halle 2 sowie Halle 3 und dm-arena.
Thementage ergänzen die vierte NUFAM und bieten den Besuchern zusätzliche Informations- und Netzwerkmöglichkeiten. Der Fachtag Fuhrparkmanagement hält am ersten Messetag (24. September) kompaktes und praxisnahes Fachwissen für Fuhrparkverantwortliche bereit. Weiterhin richtet sich der zweite „Treffpunkt Kommunal“ (24. September) speziell an Vertreter aus kommunalen und städtischen Betrieben. Ausschreibungsverfahren und interkommunale Zusammenarbeit sind die Schwerpunktthemen dieses Top-Events. Am zweiten Messetag (25. September) setzt der Telematiktag den Schwerpunkt auf innovative Einsatzmöglichkeiten der Telematiklösungen in der Praxis. Die Interessen der Handwerksbetriebe stehen am Samstag (26. September) beim Handwerkertag im Fokus. Der Sonntag (27. September) ist den Berufskraftfahrern mit dem Truck Driver Forum gewidmet.

Kontakt

Silvia Bellmann

Isabelle Bohnert

Pressereferentin
T +49 721 3720-2304
F +49 721 3720-99-2304
E isabelle.bohnert@messe-karlsruhe.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube