Münchner Stardesigner Marcel Ostertag im Interview mit der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH

05.05.2015


„Mein Lieblingsstück ist ein Seidenmantel mit einem Print aus explodierender Lava“

Münchner Stardesigner Marcel Ostertag im Interview mit der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH: „Mein Lieblingsstück ist ein Seidenmantel mit einem Print aus explodierender Lava“

Seine Kollektionen entwirft der Münchner Stardesigner Marcel Ostertag (u.a. Fashion Hero TV-Award/ Pro7, Finalist New Faces Award/ Bunte, Gewinner FURLA Award) in seinem Atelier im Münchner Gärtnerplatz-Viertel, lässt sich von den Straßen der Metropole und vom Flair des Viktualienmarktes inspirieren. Seine Mode ist geprägt von der Spannung zwischen Tradition und Moderne. Im Interview mit der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH verrät Ostertag: „Mein Lieblingsstück aus meiner Kollektion ist momentan ein Seidenmantel mit einem Print aus explodierender Lava, eben weil es ein emotionales und spannendes Teil ist.“

KMK: Sie haben eine steile Karriere als Modedesigner gemacht: Bereits während Ihres Studiums haben Sie mit großen Designern wie Burberry oder Dunhill zusammengearbeitet, Ihr Studium mit Auszeichnung bestanden, zahlreiche Preise erhalten. Was ist das Charakteristische für Sie als Modedesigner?

Ostertag: Die Verbindung von High-Fashion und nachhaltiger Produktion in bayerischen Familienunternehmen, also absolute Transparenz der Produktion „made in Germany“ sind bislang in dem Segment der Branche nicht zu finden und verantwortlich für meinen Erfolg. Charakteristisch für mich ist die Ambivalenz von moderner, urbaner Mode und klassischen, femininen Schnitten, sowie eigens entwickelte Seidenprints.

KMK: Sie haben 2006 in München Ihr Label „Marcel Ostertag“ gegründet – nach Ihrem Modedesignstudium in London. Dienen Städte und Orte, an denen Sie sich aufhalten auch als Inspirationsquelle? Wie spiegelt sich das in Ihrer Mode wider?

Ostertag: Städte und Orte sind für mich sehr zentrale Inspirationsquellen. Manchmal sind es die lokalen Streetstyles, oft aber auch Natur visualisiert in Prints, wie bei der aktuell präsentierten Herbst/Winter Kollektion 2015/16. Inspiriert von der Natur Siziliens und dem Edna haben wir eigene Lava-Prints entwickelt und auf Seide geprinted.

KMK: Sie lassen Ihre Mode ausschließlich in Deutschland produzieren – im Gegensatz zu vielen anderen Modeproduzenten, die in Billiglohnländern nähen lassen. Warum?

Ostertag: Ich habe eine sehr stark ausgeprägte regionale Identität und mich damals bewusst für mein eigenes Label entschieden, um meine Werte auch in meiner Mode umzusetzen. Soziale und ökologische Verantwortung sind deshalb elementar für meine Arbeit. Auch wenn Nachhaltigkeit in der Mode noch nicht so angekommen ist, wie beispielsweise bei Lebensmitteln, werde ich dieses Ziel und meine Überzeugung weiter verfolgen.

KMK: Haben Sie ein Lieblingsstück aus einer Ihrer Kollektionen? Was mögen Sie daran besonders?
Ostertag: Mein Lieblingsstück aus meiner Kollektion ist momentan ein Seidenmantel mit einem Print aus explodierender Lava, eben weil es ein emotionales und spannendes Teil ist.

KMK: Auf der EUNIQUE, Messe für Angewandte Kunst & Design, in Karlsruhe (8. bis 10. Mai) bieten Sie am Stand des Schwarzwälder Brillen-Designunternehmens Frost eine Stylingberatung an – mit besonderem Fokus auf eine gelungene Kombination von Brille und Kleidung. Gibt es Stilregeln, worauf man bei der Auswahl seiner Brille im Hinblick auf die Garderobe achten sollte?

Ostertag: Ich bin kein Fan von allzu vielen Regeln. Grundsätzlich gilt: ein wildes Outfit braucht keine wilde Brille und andersherum kann eine individuelle und auffällige Brille ein klassisches Outfit in Szene setzen. Schön ist es, wenn Brille und Outfit in harmonierenden Farbfamilien kombiniert werden.

KMK: Was für Tendenzen/ Trends gibt es aktuell in der Brillenmode?  

Ostertag: Die Grundtendenzen unterscheiden sich hier kaum zu denen in der Mode. Für mich sind Formen der 70er aktuell sehr spannend. Expressive Formen gepaart mit  hochwertigen Materialien und auffälligen Details.

Auf der EUNIQUE, Messe für Angewandte Kunst & Design (8. bis 10. Mai 2015) lädt der Designer zur individuellen Stilberatung ein. Am Stand des Schwarzwälder Brillen-Designunternehmens „frost eyewear“ zeigen Ostertag und frost, wie Brillen und Kleidermode am besten harmonieren. Termin: Samstag, 9. Mai 2015, von 12.30 bis 18 Uhr, Halle 1, Stand: C.17. 

Voranmeldung für Interviews und TV-Drehs mit den Designern Marion Frost (frost eyewear) und Marcel Ostertag bei PM Frost GmbH, Julia Zorn, Telefon: +49/ 7841/ 6031-0



Kontakt

Beate Maisch

Beate Maisch

Pressereferentin
T +49 721 3720-2307
F +49 721 3720-99-2307
E beate.maisch@messe-karlsruhe.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube