Silber - Ein Edelmetall mit Eigenleben

23.04.2015


Unter dem Titel "Just Silver" widmet die EUNIQUE dem Edelmetall Silber eine Sonderschau

EUNIQUE - Angewandte Kunst und Design

Mal begegnet uns das Element mit elegant-mattem Glanz. Ein anderes Mal blitzen tausende feine Hammer-Spuren auf seiner Oberfläche. Dann wieder präsentiert es sich als glattpolierter Spiegel. Silber – ein Edelmetall, das durch unterschiedliche Bearbeitung immer wieder mit neuen Gesichtern überrascht. Unter dem Titel „Just Silver“ widmet die EUNIQUE 2015 dem wandelbaren Material eine Sonderschau mit 24 Ausstellern.

"Der Schwerpunkt liegt auf reinen Silberobjekten, die montiert oder geschmiedet wurden"

Kuratorin Christianne Weber-Stöber, Leiterin des Deutschen Goldschmiedehauses Hanau: „Wir wollen mit der Schau ein Bewusstsein wecken für das Material und für die hohe handwerkliche Kunst, die die Objekte auszeichnet.“ Im Mittelpunkt steht die ästhetische Wirkung des Edelmetalls, die je nach Bearbeitungs-Technik einen ganz eigenen Charakter entwickelt. „Der Schwerpunkt liegt auf reinen Silberobjekten, die montiert oder geschmiedet wurden“, so Weber-Stöber. Daneben werden aber auch Silbergegenstände gezeigt, durch andere Materialien ergänzt – emaillierte Silbergefäße zum Beispiel oder Teekannen mit Holzgriff. Präsentiert werden großflächige Objekte wie Schalen, Gefäße oder Tischbesteck. Weber-Stöber: „Das Spiel zwischen Form und Oberflächenstruktur lässt sich bei größeren Objekten besonders schön in Szene setzen.“

Jahrhundertelang umgab Silber eine Aura von Exklusivität. Ob das Silberbesteck auf den festlich gedeckten Tafeln der Adligen oder der Kronleuchter in den Wohnstuben betuchter Bürger – immer strahlte etwas vom Glanz und Prestige des Edelmetalls auch auf seine Besitzer ab. „Ihren Höhepunkt hatte die Silberkultur im 17. und 18. Jahrhundert an den Tafeln der Königshäuser. Aber auch noch im 19. Jahrhundert wurde viel Silber verwendet und in den 1920er Jahren entstanden  wunderschöne Art-déco-Service aus Silber“, so Weber-Stöber. Danach verlor der Silberglanz immer mehr an Wirkung. „Mit der Industrialisierung änderten sich die Lebensgewohnheiten. Es wurde nicht mehr so groß getafelt und weniger Wert auf hohe Tischkultur gelegt.“ Und noch etwas änderte sich: „Neue Materialien kamen auf“, so Weber-Stöber.

Vor allem Edelstahl hat heute das Silber von der Speisetafel weitgehend verdrängt. „Im Gegensatz zu Silber lässt sich Edelstahl problemlos in der Spülmaschine reinigen, wird nicht schwarz und bekommt auch bei häufigem Gebrauch keine Dellen und Kratzer.“ Führt das ehemals so glamouröse Element heute also nur noch ein verstecktes Dasein, gefragt vor allem bei der Verarbeitung in Hightech-Geräten oder in Katalysatoren? Silber werde als edles Objekt in Tisch- und Wohnkultur immer seinen Platz haben, erklärt Weber-Stöber.

"Bei der handwerklicher Herstellung können Formen entstehen, die industriell gar nicht machbar sind"

Ein Charakterzug vor allem macht das Metall einzigartig: „Silber lebt“, so Weber-Stöber. „Durch den Oxidationsprozess bekommen Silbergegenstände eine ganz eigene Patina. Mit der Zeit zeichnen sich außerdem Gebrauchsspuren auf ihnen ab.“ Ein Stoff, der sich verändert, der vom Leben gezeichnet wird – fast wie ein lebendiger Organismus.  Und manchmal sind Silber-Objekte sogar zu besonders, um sie als Zweckgegenstände zu gebrauchen. „Bei der handwerklichen Herstellung können Formen entstehen, die industriell gar nicht machbar sind. Auf diese Weise entstehen Unikate mit teils solch fantastischer Ausstrahlung, dass die Besitzer darauf verzichten, sie zu benutzen.“ Und so wird beispielsweise aus einer Obstschale eine kleine Skulptur – Kunst aus Silber quasi. Oder – um es mit dem Motto der Sonderschau zu sagen „Just Silver“.

Weber-Stöbers Empfehlung an künftige Silber-Liebhaber: „Mit dem Erwerb eines kleinen Stücks anfangen, beispielsweise einer Zuckerdose, und die Freude erleben, die einem das Objekt bereiten kann.“



Kontakt

Beate Maisch

Beate Maisch

Pressereferentin
T +49 721 3720-2307
F +49 721 3720-99-2307
E beate.maisch@messe-karlsruhe.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube