Interesse an Zukunftsthemen zur Arbeitswelt ist groß

19.11.2014


Kongressmesse WoMenCONNEX erwartet 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Interesse an Zukunftsthemen zur Arbeitswelt ist groß: Kongressmesse WoMenCONNEX erwartet 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die Kongressmesse WoMenCONNEX öffnet am 28. November 2014 erstmals ihre Tore. 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und von Verbänden erwartet die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH zur Premiere. Die Bedeutung der Frau für die Arbeitswelt sowie die Highlights aus dem Programm waren jüngst Themen eines Pressegesprächs zur WoMenCONNEX in der Badischen Beamtenbank Karlsruhe. „Wir wollen mit der WoMenCONNEX alle erreichen, die sich fit machen wollen im und für den Beruf. Damit meinen wir Aufsteigerinnen, Einsteigerinnen und Wiedereinsteigerinnen sowie Personalbeauftragte, die ihr Unternehmen für die Arbeitswelt von morgen aktiv gestalten möchten,“ sagte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH.

Innovationsland Baden-Württemberg setzt auf Frauen

Dass Baden-Württemberg als Innovationsregion Nummer 1 in Europa jetzt die Weichen richtig stellen muss, um in Zukunft für den Wettbewerb gewappnet zu sein, das verdeutlichte Dr. Birgit Buschmann, Referatsleiterin Wirtschaft und Gleichstellung, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg: „Qualifizierte Frauen bilden die Hälfte unseres Talente-Reservoirs. Sie wollen – heute ebenso wie die Generation Y insgesamt – gleichberechtigt und partnerschaftlich eine gute Balance von Familie und Leben und Karriereperspektiven“, betonte Buschmann, die auch im Beirat der WoMenCONNEX aktiv ist. In Baden-Württemberg hat der Frauenanteil der Erwerbstätigen mit 45 Prozent einen neuen Höchststand erreicht. 2013 waren rund 5,1 Millionen Menschen im Südwesten erwerbstätig, davon 2,3 Millionen Frauen. „Allerdings gibt es nach wie vor große Unterschiede beim zeitlichen, sektoralen und funktionalen Arbeitseinsatz von Frauen und Männern“, so Buschmann weiter. Der Anteil von Frauen in Führungspositionen etwa liege auf der obersten Ebene lediglich bei 25 Prozent. Frauen arbeiten auch häufiger in Minijobs oder Teilzeit.
Das Ministerium bietet viele Programme und Initiativen zur Förderung der Frauen – mit den „Spitzenfrauen – Wege ganz nach oben“ ist das Ministerium auf der WoMenCONNEX im Kongress- und Ausstellungsprogramm präsent. Neben einer Podiumsdiskussion gibt es „Karrieretipps to go“ und Beratung bei den „Boxenstopps“. 

Ein Beispiel, das Schule machen könnte

Die Badische Beamtenbank hat vor einigen Jahren ein eigenes Programm entwickelt, um sich aktiv den Herausforderungen der demografischen Entwicklung zu stellen. „Zeit für Veränderung“ bietet Menschen in der zweiten Lebenshälfte einen Neu- und Wiedereinstieg ins Berufsleben. „Für mich hat sich dadurch ein Traum erfüllt“, bestätigte Sandra Küchler, die das Programm erfolgreich absolviert hat und jetzt bei der Badischen Beamtenbank angestellt ist. Sie schaffte nach 14 Jahren Erziehungszeit den Einstieg in eine qualifizierte Beschäftigung. Eine durchweg positive Bilanz zum Programm zog die Personalleiterin der BBBank  Sibylle König, die Beirätin der WoMenCONNEX ist und das Programm auf der Messe vorstellt. Es sei ein wichtiges Instrument, um dem Fachkräftemangel zu begegnen und König berichtete, dass „auch Kunden Interesse am Projekt zeigten und uns dazu gratulierten“. Zudem wünschte sich König, dass sie mit ihren positiven Erfahrungen auch andere Unternehmen motivieren könne, ähnliche Programme zur Personalentwicklung umzusetzen. „Es wundert mich, dass noch keiner das Programm einfach übernommen hat“. 

Karten zur WoMenCONNEX sind noch erhältlich unter www.womenconnex.de
Einige Programmpunkte der Veranstaltung sind bereits ausgebucht.


Download


Kontakt

Angela Hammer

Angela Hammer

Pressereferentin
T +49 721 3720-2309
F +49 721 3720-99-2309
E angela.hammer@messe-karlsruhe.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube