Technik von Morgen steigert Lebensqualität im Alter

15.10.2014


Vortragsreihe und Praxisbeispiele für alltagsunterstützende Assistenzlösungen – Erstmalig eigenständiger Fachkongress im Kongresszentrum Karlsruhe

Intelligente Technologien – starke Hilfen im Pflegealltag

Steigende Seniorenzahlen und ein Mangel an Pflegepersonal: Der demographische Wandel fordert nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Pflegebranche heraus, sich intensiv mit assistiven Technologien zu beschäftigen und die Entwicklungen auf diesem Gebiet weiter voranzutreiben. Mit dem erstmals eigenständig stattfindenden Fachkongress „Alltagsunterstützende Assistenzlösungen“ am 23. Oktober 2014 bietet die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH ein Informationsforum für Fachkräfte und Entscheider. Ergänzend präsentiert die begleitende Sonderausstellung unter anderem Sensorfußböden zur Sturzerkennung, Sicherheits- und Notrufsysteme sowie neueste Softwareapplikationen. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Katrin Altpeter, Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Baden-Württemberg.

Unterstützung und Erleichterung bei der persönlichen Pflege

Experten verschiedenster Disziplinen und Einrichtungen referieren im Fachkongress „Alltagsunterstützende Assistenzlösungen“ (AAL) am 23. Oktober 2014 im Kongresszentrum Karlsruhe über die zahlreichen Aspekte bei der Realisierung technologiegestützter Assistenzsysteme, sowohl im Bereich des betreuten Wohnens als auch in der ambulanten Pflege. Die Teilnehmer werden über die aktuellen Entwicklungen, Finanzierungsmöglichkeiten sowie rechtlichen Rahmenbedingungen und den Datenschutz informiert. Neben den Grundparametern stellen hochkarätige Referenten auch Applikationen vor und berichten von ihren Erfahrungen aus dem Pflegealltag. So lernen Teilnehmer anschaulich den Nutzen der neuen Technologien als Ergänzung zur persönlichen Pflege kennen. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer und Pflegedienstleiter sowie an Mitarbeiter von AAL-Beratungsstellen, Pflegestützpunkten und Sanitätshäusern.                       

Begleitende Ausstellung ergänzt Vortragsreihe

Neben Bau- und Umrüstungsmaßnahmen erleichtern intelligente Technologien wie Bettsensoren, Sensorfußmatten zur Strukturerkennung oder moderne Sicherheitssysteme den Alltag für Menschen mit Einschränkungen. Um sich über neueste technische Entwicklungen und Lösungen zur Betreuung und Pflege zu informieren, lohnt sich der Besuch der begleitenden Ausstellung zum Fachkongress. Hier präsentieren sich Anbieter assistiver Produkte und Systeme sowie Dienstleister, Verbände und Institutionen, welche die Arbeit von Pflegekräften unterstützen und erleichtern. Beispielsweise können sich Angehörige und Betreuer von alleinlebenden Senioren mithilfe der „OPA-Box“ ein individuelles Bewegungsprofil abrufen und aufgrund dessen eventuelle Unregelmäßigkeiten leichter erkennen. Ähnlich unterstützt auch der „escos Copilot“ die ambulante oder stationäre Pflege mit wichtigen Informationen aus der Wohnung der Betroffenen. Ob das Aufstehen, ein Sturz oder das Verlassen der Räumlichkeit – das System erkennt unterschiedliche Situationen und Notfälle automatisch und kann jederzeit an neue Krankheitsbilder angepasst werden. 

Nachdem die Sonderausstellung „Alltagsunterstützende Assistenzlösungen“ auf der REHAB 2013 sehr großen Zuspruch fand, entschied sich die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH 2014 einen eigenständigen Fachkongress zu veranstalten. Im Jahr 2015 wird das Thema AAL wieder im Rahmen der REHAB mit einer Sonderschau auf dem Marktplatz „Barrierefreies Bauen und Wohnen“ aufgegriffen.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.aal-karlsruhe.com


Kontakt

Marion Künstel

Marion Künstel

Pressereferentin
T +49 721 3720-2307
F +49 721 3720-99-2307
E marion.kuenstel@messe-karlsruhe.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube