LEARNTEC 2014

04.02.2014


LEARNTEC 2014
  • Messe wächst zweistellig: Trends sind MOOCs, Mobile Learning und Online-Videos
  • Neue Plattform: school@LEARNTEC
  • Exzellente Keynotes bereichern Kongressprogramm

Die 22. LEARNTEC findet vom 4. bis 6. Februar 2014 in der Messe Karlsruhe statt und verzeichnet zweistellige Wachstumsraten. Zur internationalen Fachmesse und dem Kongress für Lernen mit IT werden sich über 7.000 Bildungs- und IT-Experten austauschen und sich zu den vielfältigen Themenfeldern des lebenslangen Lernens informieren. Hierbei wartet die Messe Karlsruhe mit einem innovativen Programm auf: „226 Aussteller – das sind zehn Prozent mehr als im Vorjahr – aus zehn Ländern präsentieren ihre neuesten Produkte und Technolgien auf der diesjährigen LEARNTEC, auf einer um zwölf Prozent gewachsenen Messefläche. Darunter sind natürlich auch die Keyplayer der Branche“, betont Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH. „Nur auf der LEARNTEC in Karlsruhe finden Messebesucher kompetente Antworten in diesem besonderen Zuschnitt zum Thema Lernen mit IT im betrieblichen wie schulischen Umfeld. Die LEARNTEC ist damit ein wichtiges Aushängeschild für den IT-Standort Karlsruhe“, so Wirtz weiter.

Die Trends der diesjährigen LEARNTEC sind Mobile Learning, Gamificationprozesse, die neue Interaktionsparadigmen dank Games-Technologien wie Wii, Kinnect oder Non-Touch-Interfaces sowie künftig auch Multi-Touch-Interfaces ermöglichen. Ebenfalls ein wichtiger Fokus wird zudem auf das Lernen mit mobilen Endgeräten und Massively Open Online Courses (MOOCs) gelegt. Zertifiziertes Basiswissen wird hierdurch künftig mit sehr geringen Kosten erhältlich sein. Aber auch der Zugang zu freien Bildungsressourcen, eines der zentralen Ziele der digitalen Agenda der Bundesregierung, nehmen immer mehr an Bedeutung zu, so zum Beispiel Anleitungen auf Youtube. Dennoch wird auch künftig gelten, dass gute Qualität von Weiterbildungswerkzeugen Zeit und Geld kostet.

Gesellschaftsrelevante Fragestellungen spiegeln sich auch konkret in den Innovationen der Aussteller wider, so stoßen mit Blick auf den Fachkräftemangel Tools für das effiziente Sprachen lernen auf immer größeres Interesse. Neue Lernmaschinen zeichnen ein Modell des Lerners und pädagogisches Wissen und hierbei ermöglichen Learning Managing Systeme auch die Auswertung des Nutzerverhaltens von Weiterbildungsmaßnahmen.

Serious Games, digitale Publikationen und Forum Schule

Wichtige Highlights sind in diesem Jahr die Formate GAMES@LEARNTEC, e-PUB@LEARNTEC und das neue Label school@LEARNTEC. Bei GAMES@LEARNTEC werden die neuesten Entwicklungen und Trends von lernbezogenen Computerspielen präsentiert. Die Sonderfläche und das daran angeschlossene Anwenderforum betonen den Stellenwert von Serious Games & Mobile Learning und bieten mit einem umfangreichen Programm den passenden Rahmen. Zum zweiten Mal wird es auf der LEARNTEC ein „E-Café“ als weitere Aktionsfläche geben. Das interaktive Café dient als Treffpunkt aller Akteure, die sich mit digitalen Formaten von Lernmedien wie E-Books und Apps beschäftigen. Experten werden über die Zukunft digitaler Lehr- und Fachbücher, deren Entwicklung (Hard- und Software) und Vertrieb referieren. Plattformanbieter für digitale Medien, Weiterbildungs-, Fach- und Schulbuchverlage stehen hier im Dialog mit Politik, anwendenden Unternehmen und Bildungsträgern.

Unter dem Motto „Digitale Medien machen Schule“ wird in diesem Jahr erstmalig das Forum school@LEARNTEC präsentiert. Tablets im Unterricht und mobiles Lernen erweitern die Möglichkeiten von Schule und Unterricht und unterstützen insbesondere das individualisierte und selbstgesteuerte Lernen. Dieses informiert mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops, Ausstellerbereich und begleitenden Veranstaltungen über die aktuellen Trends und Erfahrungen mit Tablet-Klassen, EPortfolios, Web2.0-Technologien in der Schule und modernen Lernarrangements. Ein Messeguide führt die Besucher gezielt zu den über 20 Ausstellern der LEARNTEC, die ein spezielles Produktangebot für Schulen anbieten.

Kongressprogramm mit exzellenten Keynotes

Das Kongress-Komitee hat aus allen Einreichungen ein reichhaltiges Programm zusammengestellt. Insgesamt 257 Referenten und Moderatoren werden hier mit zeitaktuellen Themen den Kongress gestalten. Dieser ist wieder in die fünf bewährten Stränge Didactics, Technology, Management, Specials und Workshop aufgegliedert. Wichtige Themen in diesem Jahr sind „Kollaborative 3D-Umgebungen“, „EPublishing“, „OpenSpace MOOC und OER“ oder „Serious Games Didactics“. Auch speziellere Themenbereiche werden im Kongress behandelt, zum Beispiel „Weiterbildung in den Gesundheitsberufen“, „Einsatz von Feedback-Systemen“ oder „Rechtsfragen beim E-Learning“.

Auch in diesem Jahr konnten exzellente Keynote-Speaker für den Kongress verpflichtet werden. Der Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Professor Dr. Andreas Schlüter, spricht am Dienstag, 4. Februar 2014, über das Thema „Wirtschaft als Bildungsmotor und Bildungssponsor“. Ulrich Sawade, Senior Manager Partners in Learning, Microsoft Deutschland GmbH, präsentiert direkt im Anschluss ihre Vision des „Klassenzimmers der Zukunft“. Am Mittwoch, 5. Februar, spricht Heiko Schmidt, Leiter Händlerentwicklung Deutschland, Audi AG, über die „Verzahnung von Lernen und betrieblichen Herausforderungen“. Professor Dr. Martin Korte, Geschäftsführender Leiter des Zoologischen Instituts der Technischen Universität Braunschweig hält am Donnerstag, 6. Februar, seine Keynote über „Die Neurobiologie des Lernens“.

Natürlich werden auch wieder Public Keynotes im Bildungsforum angeboten: Professor Dr. Simon Pyton-Jones, Microsoft Research Ltd., referiert am Dienstag über „Teaching Computing in School – the UK paradigm“. Professor Peter Wippermann von der Wippermann Trendforschung UG begrüßt am Mittwoch zum Thema „Lernen in der Netzgesellschaft – integriert, interaktiv, individuell“. Am Donnerstag wird der Moderator und Bestseller- Autor Cristian Gálvez mit „Persönlichkeit schafft Wirkung! Überzeugen, motivieren, begeistern“ die letzte Keynote präsentieren.

LEARNTEC 2014
Lernen mit IT | 22. Internationale Fachmesse und Kongress

4.-6. Februar 2014
Messe Karlsruhe

Weitere Informationen sowie Vodcasts und Blogeinträge finden sich unter:
www.learntec.de

Besuchen Sie auch unsere Twitterwall und unseren Blog:
http://twitterwallr.com/learntec
http://blog.learntec.de

Unsere XING-Gruppe finden Sie unter:
https://www.xing.com/net/pri638a05x/learntec


Download


Kontakt

Dr. Oliver Langewitz

Dr. Oliver Langewitz

Pressereferent
T +49 721 3720-2305
F +49 721 3720-99-2305
E oliver.langewitz@kmkg.de

 

Veranstaltungskalender

Finden Sie gleich hier Ihre nächste Veranstaltung der Messe Karlsruhe!

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
5
1213141516
1920
28

Social Web

Besuchen Sie die Messe Karlsruhe auf Twitter, facebook oder bei Youtube.

Messe Karlsruhe bei Twitter
Messe Karlsruhe bei facebook
Messe Karlsruhe bei YouTube